Montag, 28. Mai 2012

Großeinkauf Teil 2

Ich war letzte Woche mit meinem Bärchen in den Niederlanden. Und beim Shoppen haben wir so einiges gefunden, dass als Bento-Zubehör herhalten kann und auch wird *hihihi*...


Zuerst waren wir in einem Geschäft namens "Xenos". Da gehen wir, sehr zum Leidwesen meines Mannes, jedes Mal hin, wenn wir in den Niederlanden sind ^^. Es gibt ihn wohl auch in Deutschland, ich habe ihn aber hier selbst noch nie gesehen... Von Xenos habe ich die Muffinförmchen, die Holzlöffelchen und -plättchen (man kann sie leider nicht so gut erkennen... sie sind für Amuse-gueule gedacht) sowie die Geisha-Aufkleber. Die Aufkleber sind für Glas und Porzellan gedacht und laut Anleitung Hitze- und Feuchtigkeitsbeständig. Das werde ich demnächst ausprobieren...
Die Muffinförmchen sind von der Größe her gut für's Bento geeignet, aber ich werde sie auch mal zum Backen benutzen, vielleicht für Mini-Kastenkuchen und Sternchen-Muffins. Mal sehen... In einer Packung sind je 6 Silikon-Förmchen. Ein Satz hat 2,- € gekostet, das fand ich dann doch günstig. Es gab auch noch andere Formen, wie zum Beispiel Herz, Quadrat und natürlich klassisch rund. Die einzelnen Formen hatten jeweils verschiedene Farben (die Sternförmchen waren alle gelb, Herzen waren pink und so weiter...).


Diese Ausstechform habe ich in einem Werbeprospekt von "Blokker" gesehen. Da sie nur 1,- € gekostet hat, konnte ich nicht wiederstehen... Sie ist für Sandwiches gedacht, man kann also aus einem Sandwich-Toast zwei niedliche Dinos ausstechen. Es gab die Form auch als Herz, wie man auf dem kleinen Bild sehen kann, aber die Dinos fand ich dann doch süßer :D Mal schauen, wie sich die Dinos in einem Bento machen ^^


Samstag, 26. Mai 2012

Montag, 14. Mai 2012

Bento #9 Von Pizzaschnecken und versteckten Nudeln

Und nochmal ein Nudel-Bento... Es waren dreifarbige Fussili, man kann sie unter der Soße leider nicht so gut erkennen.


Es gab dazu selbst gemachte Tomatensoße (Zwiebeln und Knobi anbraten, stückige Tomaten aus der Dose zufügen und mit Gewürzen und Sahne nach Belieben verfeinern). Dazu gab es drei Nürnberger-Würstchen, einen kleinen Salat aus Tomaten, Gurken und Radischen (in der roten, eingeklemmten Herzchen-Silikonform ^^) sowie eine Pizzaschnecke. Diese hatte ich eingefroren und am Abend vorher im Kühlschrank auftauen lassen. Hat wunderbar funktioniert!!! Zum "Lückenfüllen" habe ich Karottensticks benutzt.

Die Pizzaschnecke habe ich von einer Pizza aus Fertig-Teig (aus der Kühlung) abgezweigt. Einfach einen schmalen Streifen (ca. 2 cm breit) mit Tomatensoße bestreichen, mit Zutaten nach Wahl belegen und einrollen. Das ganze in ein Muffinförmchen setzen (damit es nicht ganz auseinanderfällt) und mit Käse bestreuselt in den Ofen packen. Nach Packungsanweisung backen.
Einfacher ist das ganze sicher, wenn man direkt den ganzen Teig bestreicht, belegt und einrollt und dann erst in schmale Streifen schneidet. Mir ist beim Einrollen des einzelnen 2-cm-Stücks die halbe Füllung ausgebüchst...
Hier findet ihr das Rezept nochmal ganz ausführlich mit Bildern etc. (PS: ein großartiger Blog über Bentos, eines meiner großen Vorbilder :D) :
http://bento-mania-2010.blogspot.de/2012/04/rezept-pizza-schnecken-aus-fertigteig.html

Wie schon gesagt lassen sie sich wunderbar einfrieren und kalt essen! Somit ein prima Bento-Essen, dass man auch gut auf Vorrat machen kann.

Dienstag, 8. Mai 2012

Kartoffel-Omlelett "Zufall"

Heute mal eines meiner Zufalls-Rezepte... dieses Rezept ist entstanden, als ich abends mal wieder nicht so genau wusste, was ich meinem Göga vorsetzten sollte ^^ Also hab ich den Vorrats- und Kühlschrank nach verwertbaren Resten durchstöbert und rausgekommen ist ein Omelett. Inzwischen gibt es dieses Omelett auch recht häufig "geplant" ;D Die Zutaten variieren dabei inzwischen bis auf Ei und Kartoffeln recht oft (mit Pilzen schmeckt es auch lecker, hab ich heute festgestellt!).


Donnerstag, 3. Mai 2012

Bento #8 Nudelauflauf á la Rumfort

Endlich mal wieder ein Bento auf der Arbeit!!!
Nach einer Woche Urlaub und einem Problem, dass meine Kreativität doch sehr blockiert hat, habe ich mich endlich mal wieder "aufgerafft" und ein Bento gepackt. Gut, es ist keine Schönheit. Aber ein Butterbrot hätte mich heute mittag sicher nicht so sehr gefreut wie der Anblick dieser kleinen bunt gefüllten Box.


Aber nun zum Inhalt: als Hauptgericht hatte ich Nudelauflauf á la Rumfort von gestern abend (also alles was noch so rum lag und fort musste ;D hab ich gelesen und musste es gleich mal posten ^^). Drin waren Speck, Käse, frische Tomaten und Schmand.  Dazu gab es Möhrenstifte, Gurkensalat mit Sesam und eine Schinkenblume, die aber leider nicht wie eine Blume aussehen wollte... ich muss das noch ein bisschen üben (oder ein bisschen mehr ;)).