Donnerstag, 28. Juni 2012

Bento #15 Lauchgemüse und frische Paprika

So, in diesem Bento von Anfang der Woche gab es Spirelli-Nudeln mit dunkler Soße, eine frische rote Paprika und Lauchgemüse.
Das Lauchgemüse hatte ich in ein wenig Fett kurz angebraten, mit Brühe gar gekocht (nach Geschmack entweder al dente lassen oder weich kochen, das muss man einfach probieren) und dann mit etwas Mehl angedickt. Da die Soße trotzdem noch ein wenig flüssig war, habe ich das Gemüse in die Silikonform gepackt.
Die braune Soße war eine mehr oder weniger "Instant-Soße": dazu einfach Zwiebeln in Kräuterbutter anbraten, mit Wasser oder Milch ablöschen und dann mit Soßenpulver andicken. Bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer würzen (schnelle Soße, wenn man mal kein Fleisch hat, dass man zu Soßenzwecken anbraten könnte).

Dienstag, 26. Juni 2012

Bento #14 Vegetarisches Grill-Bento

Gestern gab's (mal wieder) Reste. Wir haben Sonntag mit Freunden gegrillt und davon blieb noch ein halber Maiskolben und eine dicke Grillkartoffel übrig.


Die Kartoffel habe ich geschält, in Scheiben geschnitten und auf Salatblätter gebettet. Den halben Maiskolben habe ich nochmals halbiert. Dazu habe ich noch Sour Cream in die Sternchen-Silikonform gefüllt. Als Deko gab's noch eine Cherry-Tomate mit einem Hütchenpick und als Lückenfüller habe ich rote Paprikastreifen benutzt. Alles in allem ein sehr leckeres und sogar mal vegetarisches Bento.

Im Nachinein habe ich bemerkt, dass das Bento ein wenig wie ein Clown aussieht... ^^

Freitag, 22. Juni 2012

Bento #13 Trigrano-Reis mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Sooo, es gab mal wieder was von gestern...Vom Abendessen war noch Hühnchen in Zwiebel-Sahne-Soße übrig (sehr sehr lecker!). Morgens schnell Reis dazu gekocht und ein bisschen Gemüse dazu geschnippelt und fertig :D


Links war das Hühnchen in der Soße versteckt. Dekoriert habe ich die "Pampe" mit Sesam (die Soße ist nach dem Erkalten sehr dick geworden). Daneben gab es in einem Silikonförmchen Gurkenscheiben und Paprikastückchen.


Als Beilage hatte ich einen Trigrano-Reis, also eine Mischung aus normalem Basmati-, Wild- und rotem Reis mitgenommen. Oben drauf hatte ich noch zwei Cherry-Tomaten als Deko.

Samstag, 16. Juni 2012

Bento #12 Bratreis mit Gemüse und Garnelen

Am Freitag gab es bei mir Bratreis. Diesen hatte ich Donnerstagabend schon vorbereitet (Rezept ist weiter unten). Auf der Arbeit habe ich ihn dann nur noch kurz in der Mikrowelle erwärmt.
Den Reis hatte ich meine neue knallgrüne Tupperdose gepackt. Sie fasst ca. 550 ml, ist damit also ausreichend groß für ein Bento. Auf den Reis hatte ich noch zwei Kirschtomaten (mit meinen neuen Tierchen-Picks) sowie Karotten-Sternchen und frische Frühlingszwiebeln gepackt.
Und hier mein Bratreis-Rezept:
1/2 Tasse Reis (ergab gekocht und gebraten genau soviel, dass die Box voll war) kochen und mit einer Gabel auflockern. Öl oder Fett in einer Pfanne erhitzen und Gemüse nach Geschmack (ich habe Lauch in Ringe und Karotten in Streifen geschnitten genommen) zufügen. Wenn das Gemüse gut angebraten ist, etwas Sojasoße und Maggi Würze zufügen und rühren. Dann den Reis dazugeben und gut anbraten. Wenn der Reis sich gut rühren lässt (also nicht mehr klebt) schiebt man ihn an den Rand der Pfanne und schlägt ein Ei in die Mitte. Wenn es anfängt zu stocken rührt man den Reis nach und nach durch das noch halb flüssige Ei und mischt das ganze ordentlich bis das Ei gar ist. Gewürzt habe ich das ganze dann mit Currypulver und einer Würzmischung für Nasi (bekommt man in den Niederlanden von Maggi, hab es leider bisher hier noch nicht gefunden). Ich musste nach dem Würzen noch etwas Wasser zufügen, damit sich die Gewürze gut verteilt haben. Zum Schluss habe ich noch fertig gegrillte Garnelen untergerührt. Hier könnte man auch kleingeschnittenen Schinken oder Geschnetzeltes zufügen. Abschmecken kann man den Reis noch mit Maggi und Sojasoße.

Guten Appetit!

Donnerstag, 14. Juni 2012

Geschenk von CasaBento

Sooo, letzte Woche hatte ich endlich mein Giveaway von CasaBento in der Post...









Und zwar hat CasaBento eine Art Gewinnspiel am Laufen: wenn man innerhalb eines bestimmten Zeitraumes bei CB bestellt und dann ein Foto mit den bestellten Utensilien auf der Facebook-Seite von CB postet (natürlich ein Foto von der Nutzung der bestellten Sachen) bekommt man (wenn man schnell genug postet) ein kleines Geschenk. Gesagt, getan, dachte sich Klein-Lady, und stellte brav ein Foto ein. Und was hab ich bekommen?




Tadaaaaaaa :D







Ich hab niedliche Tierchen-Picks bekommen! Es sind insgesamt 10 Stück: jeweils 2 blaue Hunde, grüne Katzen, orangene Äffchen, gelbe Bären und pinke Giraffen.

Hund, Katze und Giraffe sind wie vierzinkige Gabeln gearbeitet, während Bär und Affe mit ihren zwei Zinken wie winzige Fleischgabeln aussehen ^^

Besonders niedlich finde ich, dass Bär und Affe (die ja nicht wie die anderen 3 von der Seite, sondern von vorne abgebildet sind) auf der Rückseite des Picks noch ein "Schwänzchen" haben (ich werde noch ein Foto davon machen...). Alles in allem sehr detailreich ^^

Mal sehen in welchem Bento ich sie das erste Mal unterbringen kann...

Nachtrag: Hier noch ein Foto von der Kehrseite ;D

Dienstag, 12. Juni 2012

Bento #11 Gemüsenudeln und rote Beete

Letzte Woche gab's ein leckeres Bento mit Mini-Gemüsenudeln, roter Beete, gegrillter Putenbrust und Mini-Tomaten. Das ganze hatte ich in meine Ikebana Box gepackt. Als Nachtisch gab es noch einen Schoko-Riegel.


Die Putenbrust war noch vom Grillen vom Vorabend übrig geblieben. Ich musste sie also am morgen nur noch in mundgerechte Häppchen schneiden.

Dienstag, 5. Juni 2012

Bento #10 Ein kleines Jubiläum ^^

Juhuuuuu, ich habe ein kleines Jubiläum: mein zehntes (gepostetes) Bento!
Für dieses Jubiläum habe ich auch endlich die perfekte Box: meine neue Ikebana Box ^^





Was mag da wohl drin sein...?

 





Tadaaaaa :D














Und das war drin: 

Im oberen Fach hatte ich Möhren- und Gurkenscheiben, sowie zwei Mini-Tomaten (aufgespießt mit den neuen Blätter-Picks). Daneben gab es einen Rest der Soße vom Vortag: Putengeschnetzeltes mit braunen Champignons, Möhren und Frühlingszwiebeln in einer Soße aus Sojasoße, Sambal Oelek und ein wenig Mirin. Das ganze ist dekoriert mit frischen Frühlingszwiebeln, Sesam und einem Möhrenherzchen.


In dem unteren Fach gab es Reisnudeln (morgens gekocht und kalt eingepackt). Auch hier habe ich mit Möhrenherzchen, Frühlingszwiebeln und Sesam dekoriert.



Alles in allem war es ein sehr leckeres Mittagessen. Allerdings würde ich beim nächsten Mal etwas Soße unter die Nudeln gießen, da diese kalt doch sehr zusammengeklebt haben (war gar nicht so einfach zu essen... ^.^).